Abquälen


Abquälen
* Er quält sich ab, niemand bedankt sich dafür.
Wer dem Publikum dient. Um undankbare Bemühungen zu schildern, haben die Franzosen die Redensart: Il ressemble à Cogne-fêtu, il se tue et ne fait rien. Cogne-fêtu war ein reicher Mann in Verhoul (Franche-Comté), dem nichts so sehr am Herzen lag, als andern durch seinen Rath und seine Empfehlungen zu dienen. Da er sich aber streng hütete, seiner Börse das geringste Opfer zuzumuthen, so blieben Hülfe und Schutz, die er versprach, aus, so sehr er sich rechts und links abmühte, Leute dazu zu veranlassen. Die er aufforderte, sollten sich mit der Ehre seines Besuchs begnügen, was sie nicht thaten. Und so war seine Mühe eine völlig fruchtlose. (Lendroy, 459.)
Frz.: Aussi chanceux que Cognefestu, qui se tue en ne faisant rien. (Comédie des Prov., S. 90; Leroux, X.)

Deutsches Sprichwörter-Lexikon . 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abquälen — † Abquälen, verb. reg. act. 1) Im gemeinen Leben, durch Quälen, ingleichen durch unverschämtes Bitten, von einem erhalten. Einem etwas abquälen. 2) Sehr quälen. Drum hab ich auch zu weinen angefangen, Und meinen Geist mit Fasten abgequält, Opitz …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abquälen — sich abquälen ↑ abmühen , sich. * * * abquälen: I.abquälen:sicha.:⇨abzwingen(2) II.abquälen,sich:⇨abmühen,sich abquälen,sich→anstrengen,sich …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abquälen — ạb·quä·len (hat) [Vr] 1 sich (mit jemandem / etwas) abquälen sich mit jemandem / etwas so viel Mühe geben, dass es zur Qual wird ≈ sich abmühen; [Vt] 2 sich (Dat) etwas abquälen mit großer Mühe und Anstrengung etwas hervorbringen ≈ sich (Dat)… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abquälen — ab|quä|len [ apkvɛ:lən], quälte ab, abgequält <+ sich>: sich abmühen: er quälte sich vergeblich damit ab, den Motor in Gang zu bringen. * * * ạb||quä|len 〈V. refl.; hat〉 sich abquälen große Anstrengungen machen, Qualen erdulden, um etwas… …   Universal-Lexikon

  • abquälen — ạb|quä|len, sich …   Die deutsche Rechtschreibung

  • abquälen, sich — sich abquälen V. (Oberstufe) sich mit etw. bis zur Erschöpfung mühen Synonyme: sich abmühen, sich abplagen, sich quälen, sich placken, sich plagen, sich schinden, sich abschinden (ugs.) Beispiel: Er quälte sich jetzt schon seit zwei Stunden mit… …   Extremes Deutsch

  • abquälen (sich) — avquäle (sich) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • quälen — plagen; zusetzen; zu schaffen machen; necken; triezen (umgangssprachlich); piesacken (umgangssprachlich); vexieren (veraltet); aufziehen ( …   Universal-Lexikon

  • nutzlos — unnötig; überflüssig; fruchtlos; unnütz; entbehrlich; verzichtbar; zwecklos; unnotwendig; wirkungslos; verlustreich; unwirksam; …   Universal-Lexikon

  • Das Eine — Die Kreisform als Symbol des Absoluten (japanisch: Ensō) Das Eine (gr. τò ἕν:to hen) ist ein philosophischer Grundbegriff, der auf einen das Sein transzendierenden absoluten Urgrund verweist. Bei der Frage nach dem Wesen des Einen geht es um die… …   Deutsch Wikipedia